Kapelle 2 Friedhof Ohlsdorf
Kapelle 2 Friedhof Ohlsdorf

Friedhof Ohlsdorf – Kapelle 2

Denkmalgerechte Sanierung Kapelle 2

Der Friedhof Ohlsdorf in Hamburg wurde 1877 eingeweiht und ist der größte Parkfriedhof der Welt. Für die Andachtsfeiern bei Bestattungen stehen auf dem Gelände 13 Kapellen zur Verfügung.
Die Kapelle 2 ist das älteste steinerne Gebäude des Friedhofs und wurde 1886 nach Plänen von Wilhelm Cordes im Stil der Neugotik errichtet. Sie ist ein geschütztes Baudenkmal mit bedeutendem historischem Wert.

Aufgrund des Alters entstandene Schäden und drohende weitere Verwitterung und Abnutzung besteht dringender Sanierungsbedarf.
Es ist aus Sicht der Denkmalpflege wünschenswert, in der Vergangenheit vorgenommene gestalterische und technische Änderungen am Bauwerk zu korrigieren.

Die geplanten Maßnahmen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutzamt durchgeführt und umfassen die Sanierung der Fassade, Fenster und Türen, die Reparatur des Daches, sowie die innere Sanierung der Feierhalle, das Freilegen eines Wandgemäldes und Rückbau eines Kaminzuges mit der Wiederherstellung von Eckdienst mit Kapitell und von Profilen. Die Innenwandflächen erhalten einen neuen Anstrich und die Beleuchtung wird nach dem Lichtkonzeptes erneuert.

Baubeginn: 10/2017
Bauherr: Hamburger Friedhöfe AöR, Facility Management
BGF: ca 205 m²